Bild zur Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit

Gesetzlicher Auftrag

Wir, die Schweizerische Gesellschaft für Hotelkredit (SGH), haben unseren Sitz in Zürich. Als öffentlich-rechtliche Genossenschaft bestehen wir auf der Basis des Bundesgesetzes über die Förderung der Beherbergungswirtschaft vom 20. Juni 2003. Wir verfolgen das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Beherbergungswirtschaft zu erhalten und zu verbessern.

 

Als Nachgangsfinanzierer können wir für Investitionsvorhaben Darlehen, subsidiär zu privaten Kapitalgebern, an Beherbergungsbetriebe in festgelegten Fremdenverkehrsgebieten und Badekurorten gewähren. Ebenso können ausnahmsweise bestehende Darlehen Dritter übernommen werden. Mit der Zuführung von zinsgünstigem Risikokapital soll die Kapitalstruktur jener Betriebe, welche über eine gesunde Ertragslage verfügen, gleichzeitig aber eine Eigenkapitallücke aufweisen, verbessert und deren Existenz auf dem Markt nachhaltig gesichert werden.

 

Wir bieten auch - gesamtschweizerisch - Beratungsleistungen an, wie Unternehmensbewertungen, Machbarkeitsstudien, Finanzierungsprüfungen, regionale Förderprogramme oder beispielsweise Gutachten im Bereich Lex Koller. Die Gestaltung von Instrumenten und der Wissenstransfer zugunsten der Beherbergungsbranche runden unsere Beratungstätigkeit ab.

Weitere Informationen

Vielseitige Förderaufgabe